Stressbewältigung

Überforderung bei der Arbeit, Termindruck, ein Zuviel an Terminen und eine ständige Erreichbarkeit lassen immer mehr Menschen an den Folgen von ständigem Stress erkranken.

Mittlerweile sind nicht mehr nur Manager davon betroffen. Es fängt oft schon in der Schule damit an. Auch Freizeitstress oder der familiäre Druck, Multitaskingfähigkeit, eine ungewisse Zukunft und die Angst zu versagen, bereiten vielen Menschen große Sorgen.

 

Die Folge ist eine ständige Angespanntheit. Hält der Zustand der Anspannung über einen langen Zeitraum an, oder ist er gar ständig present, sind folgende Auswirkungen auf den Körper nahezu unausweichlich:

 

Das Gehirn: Anhaltende Belastung kann das empfindliche System von Botenstoffen im Gehirn aus dem Gleichgewicht bringen. Die Folge ist eine Veränderung der Aktivität des Denkorgans. Negative Denkweisen nehmen zu. Diese Denkmuster können häufig in einen Burn out oder in eine Depression führen.

 

Die Muskulatur: Stress und Angst lassen unsere Muskeln anspannen/verspannen, dauerhaft führt dies zu Verkrampfungen. Die Nackenmuskulatur und der Rücken sind am meisten davon betroffen. Verspannungskopfschmerz ist eine Folge davon.

 

Der Darm (unser 2. Gehirn):  Er krampft sich bei akutem Stress zusammen. Somit wird die Darmschleimhaut in Mitleidenschaft gezogen. Es können mikrofeine Verletzungen entstehen die den Darm durchlässiger für Schadstoffe macht. Wie z.B. beim Leaky- Gut- Syndrom. Auch leidet unser Immunsystem unter dem Stresspegel. Ein ständig erhöhter Kortisolspiegel im Blutkreislauf verändert die Zusammensetzung des Immunsystems ( das Immunsystem liegt im Darm). Durch die dauernde Anspannung und Alarmbereitschaft können sich Erreger leichter ausbreiten und auch spezielle Immunzellen den eigenen Organismus angreifen, (Autoimmunerkrankungen) und chronische Erkrankungen auslösen. (Herz-Kreislauf-Erkrankung uvm.)

 

Dem Stress entgegenwirken:

 

Die wohl effektivste Methode, dem Körper und Geist Entspannung herbeizuführen ist die Hypnose.

 

Um dem seelischen und körperlichen Kollaps vorzubeugen, ist es ratsam, mit gezielten Sitzungen zu arbeiten.

 

  • Blockaden lösen
  • Tiefenentspannung
  • Traumreisen
  • Analysieren worum es geht
  • Atemübungen
  • Positive Glaubensätze formulieren

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG)

hypno-therapie-USP

Ulrike Singer-Platzke
Hermann-Löns-Weg 3
74357 Bönnigheim

 

Busverkehr

Linie 554,574

Haltestellen:

Kirchheimer Str.

Hofener Str.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel:07143/469196

Handy:015784544265

oder per E-Mail

E-Mail:info@hypno-therapie-usp.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© heilpraktikerin für psychotherapie (heilpg) ulrike singer-platzke und gesprächstherapie bönnigheim,behandlungsängste, info@hypno-therapie-usp.com,

Anrufen

E-Mail

Anfahrt